Empfohlen

Gute Nachricht für 2018: Vater-Sohn-Rüstzeit zu Himmelfahrt!

schloss_stibichhofen_trofaiachAuch 2018 gibt es wieder die ultimative Alternative zum Bollerwagen! Männer groß und fast groß (ab 10 Jahren), Berge, gemeinsam auf Tour, zusammen essen und austauschen über Gott und die Welt und uns darin…

Möglich wird das, weil sich Mike Lange, den Teilnehmern der vergangenen Jahre nicht unbekannt,  zur Leitung dieser Rüstzeit bereit erklärt hat.
Vielen Dank an Mike und herzliche Einladung zum Mitkommen.

stibichhofen-tour16-kleinDie Rüstzeit geht wieder vom Mittwoch-Abend (09.05.) bis Sonntag-Vormittag (13.05.)
Ziel ist, wie 2016, das Schloss Stibichhofen in Trofaiach in der Hochsteiermark. Es waren noch einige Touren offen und das Haus und vor allem die Verpflegung sehr gut. Grund genug, noch einmal dorthin zu fahren und auch gleich noch Bekannte mitzubringen, vor allem Väter, die mit ihren Söhnen mal ein paar Tage „unter sich“ sein wollen. Ab 10 Jahren können die Jungs mitkommen…
Einfach mal ausprobieren!


ACHTUNG! Anmeldungen dieses Mal an:
Ev.-luth. Kirchenbezirk Zwickau, Frau Wunderwald
Domhof 10 | 08056 Zwickau | Fon: 0375-27176910 | Email: suptur.zwickau@evlks.de
Kosten für Unterkunft/ Halbpension:
Erw. (ab 18 J.): 115,00 EUR
15-17 J.: 60,00 EUR
10-14 J.: 50,00 EUR
Anreise- (ggf. in Fahrgemeinschaften) und Zusatzkosten nicht enthalten.

Hier gibt es den Anmeldevordruck:
http://efa-online.bplaced.net/files/EFA-Anmeldevordruck-RZ(2018).pdf

 

Empfohlen

Wichtige Veränderungen im neuen Jahr!

schwibbogen-mit-krippeWeihnachten ist, je nach Region und Tradition, noch in vollem Gange und das neue Jahr steht vor der Tür. Für die Ehe- und Familienarbeit heißt das – Abschied nehmen und gespannt sein auf die weitere Entwicklung…

Ich als bisheriger Leiter der Arbeit, Lutz Günther, wechsle mit dem neuen Jahr in eine neue Aufgabe außerhalb des Kirchenbezirks, wo ich in der Verkündigungsarbeit dringend gebraucht werde. Das bedeutet in der Konsequenz für den Kirchenbezirk Zwickau – neue/n Mitarbeiter/in suchen und mit der Umgestaltung des Konzeptes weitermachen. Die Formulierung „Weitermachen“ ist bewusst gewählt:

  • Sicher ist – es wird weitergehen.Je schneller eine neue Person gefunden wird, umso eher können konkrete Planungen für 2018 in Angriff genommen werden. Wer Interesse hat oder jemanden mit Interesse kennt, kann sich gern in der Suptur des Kirchenbezirks melden. Hier die Kontaktdaten:
    http://kirchenbezirk-zwickau.de| suptur.zwickau@evlks.de | Fon: 0375-27176910
  • Sicher ist auch – ein „Weiter so wie bisher“ wird es nicht geben können. Das war bereits das Anliegen in den vergangenen gut drei Jahren, ist aber noch lange nicht dort angekommen, wo es hingehört – „Ehe- und Familienarbeit“ muss heute mehr sein als Rüstzeiten, zentrale Themenabende und Events – sie gehört in die Gemeinden hinein. Sie ist auch nicht nur ein ggf. zusätzlicher Arbeitsbereich neben diversen Chören und Kreisen. Wenn „Familie“ mit all ihren heutigen Facetten der Kern der Gemeinde darstellt, dann sind alle Aktivitäten dafür Kernarbeit. Es laufen bereits Gespräche, wie das konkret umgesetzt werden kann.

Ich möcapril15-2hte mich für meinen Teil an dieser Stelle zumindest aus dieser Position bei allen verabschieden, die in den vergangenen knapp drei Jahren mit Interesse und mehr die Ehe- und Familienarbeit genutzt und/ oder unterstützt haben. Bleiben Sie weiter „am Ball“. Während das Nutzen vorerst nur eingeschränkt möglich sein wird, ist das Unterstützen auch weiter uneingeschränkt wichtig – wer kann und will, bete mit dafür, dass die Verantwortlichen des Kirchenbezirks die richtigen Entscheidungen für die Weiterarbeit finden und treffen und, das ist noch wichtiger, dass Gott bald eine neue Person für die EFA sendet.

Gott segne und behüte Sie auch weiterhin! Ihr Lutz Günther

Am 21.10. steigt wieder das EFA-Männerfrühstück!

flyer-efa-maennerfruehstueck17Es ist bald wieder soweit: Das EFA-Männerfrühstück steigt dieses Jahr im Fireabend-Pub in Bärenwalde mit:

> Lecker Frühstück, extra für Männer
> Thema: „Überlebenstest… …als Erzgebirger Weihnachten fern von Zuhause“ Ein Erlebnisbericht mit Bildern aus dem Heiligen Land
> Referent: Diakon i. R. Johannes Dehnel (Zschorlau)
 
Selber kommen, Freunde einladen und weitersagen bzw. -leiten.
Und bitte Anmeldung und Teilnehmerbeitrag nicht vergessen! (Details stehen auf dem Flyer – einfach draufklicken und lesen).

Wasser, Berge, Meer (und mehr ;-)) – Das war die Familienrüstzeit in Norwegen

dsc04151Nach anfangs schleppenden Anmeldungen füllte sich am Ende die Rüstzeit so erfreulich stark, dass wir noch eine Hütte zubuchen mussten (die war zum Glück noch unbesetzt). Eine am Ende ziemlich bunt gemischte Gruppe kam schließlich in Ogna (südlich von Stavanger) zusammen. Der jüngste Teilnehmer war gerade mal ein halbes Jahr, die Küchenchefin 65 Jahre alt! Gemischt war die Gruppe auch von ihrer Herkunft: neben Teilnehmern aus dem Kirchenbezirk Zwickau waren auch sehr viele aus dem Erzgebirgskreis und einer sogar aus dem Iran dabei!img-20170711-wa0001
Es folgten 13 gesegnete und erfüllte Tage. Einige Stichworte:
Super-Wetter, kreative Teilnehmer, reichlich frischer Fisch (lecker Lachsforelle) vom hauseigenen See, Wikinger-Spiele, Fjordfahrt, Treppenaction (4444..), Preikestolen, Kjerak, Manafossen und mehr und natürlich auch viele Gespräche über unser Leben in Familien, als Christen mit Gott und alle damit verbundenen Probleme.
Vielleicht gibt es das ja in ein paar Jahren pano_20170628_224626wieder einmal und es passt dann auch bei anderen, wo es dieses Mal terminlich oder aus anderen Gründen nicht möglich war?

Gesegnete Tage zur Vater-Sohn-Rüstzeit (Himmelfahrt-WE)

Die ultimative Alternative zum Bollerwagen war auch in diesem Jahr eine Spitzenaktion!
Männer groß und fast groß (ab 10 Jahren), Berge,
gemeinsam auf Tour, zusammen (reichlich) essen und austauschen über Gott und die Welt und uns darin…dsc03459low
Es waren gesegnete Tage, super Wetter mit Sonnenbrandgarantie, Wandertouren für (fast) jeden Geschmack und tolle Gemeinschaft!

 

EFA-Familientag 2017

familientag_2017.inddIn diesem Jahr startet unser EFA-Familientag am 18. Juni 10:00 Uhr in der ev.-luth.  Kirche Bärenwalde.
Unter dem Titel „Alles Luther – oder was?“ geht es gleich mit einem Höhepunkt los: Matthias Drechsel, christlicher Zauberer und Illusionist, hat in der Tradition von Martin Luther „dem Volk aufs Phone geschaut“ – magische Momente ausdrücklich vorgesehen…
(„EFA-Candle-light-Genieser“ konnten seine Fähigkeiten im März schon life erleben!) „EFA-Familientag 2017“ weiterlesen